Fahrrad, fertig, los: NATURSTROM-Mitarbeiter können Räder kostenlos prüfen lassen |  NATURSTROM Blog
4380
post-template-default,single,single-post,postid-4380,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive
Gewartete Fahrräder_NATURSTROM_Mitarbeiteraktion

Fahrrad, fertig, los: NATURSTROM-Mitarbeiter können Räder kostenlos prüfen lassen

In den Feierabend radeln: Das können die NATURSTROM-Mitarbeiter in Düsseldorf jetzt besonders sicher. Im September haben zehn Mitarbeiter von renatec und Andreas von PerVelo ihre Fahrräder gecheckt, repariert und poliert. Über den Auftakt einer Fahrrad-Freundschaft.

„Die Jungs haben viel mehr getan, als ich mir erhofft hatte“, erzählt Olga. Sie hat ihr Hollandrad an dem Septembertag spontan zur Fahrradwartung gegeben – mit quietschenden Bremsen, leidlich funktionierendem Rücklicht und der einen oder anderen rostigen Stelle. Die zehn Mitarbeiter von der Behindertenwerkstatt renatec und Andreas von der mobilen Fahrradwerkstatt PerVelo haben sich Olgas Fahrrad angenommen – und 29 weiteren. Einen ganzen Tag lang haben sie geprüft und geschraubt.

Rolf_renatec_pervelo-NATURSTROM-Fahrräder_Mitarbeiteraktion

Gruppenbild zum Abschluss: Zehn Jungs von Renatec und Andi von PerVelo haben 30 Fahrräder von NATURSTROM-Mitarbeitern wieder fit gemacht. Foto:NATURSTROM

Der NATURSTROM-Nachhaltigkeitsbeauftragte Rolf Zimmermann hat die Fahrradwartung am Standort Düsseldorf organisiert. „Das Pilot-Projekt in Düsseldorf hat super geklappt“, freut sich Rolf am Ende des Tages, „alle haben klasse zusammengearbeitet – da hat schon das Zuschauen Spaß gemacht.“

30 glänzende Fahrräder mit grünen naturstrom-Sattelschonern sind am Ende des Tages wieder voll einsatzfähig – und haben glückliche Besitzerinnen und Besitzer. Denn die Fahrradwartung ist für sie kostenlos. NATURSTROM übernimmt die Kosten und spendet für jedes Fahrrad einen kleinen Betrag an renatec. „Ein tolles Angebot der Firma“, freut sich Olga aus dem Marketing. „Ich hänge sehr an meinem Hollandrad, komme aber selbst leider viel zu wenig dazu, dem Rad die nötige Aufmerksamkeit zu widmen. Jetzt habe ich gefühlt ein neues Fahrrad zurückbekommen.“

Ein Schritt Richtung nachhaltige Mobilität

Fahrrad_NATURSTROM-MitarbeiterAktion

Klingelt und glänzt wieder. Foto: NATURSTROM

Rolf freut sich auch noch über etwas anderes: „Mit der Fahrradwartung unterstützt NATURSTROM alle, die mit dem Rad zur Arbeit kommen – und damit auch nachhaltige Mobilität.“ Es ist nicht die erste Maßnahme, die Rolf in diese Richtung angestoßen hat: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich für lokale Termine und die Mittagspause NATURSTROM-Fahrräder leihen. Außerdem steht an den Standorten Düsseldorf und Bochum je ein Pedelec bereit.

Die Fahrradwartung hat zum ersten Mal stattgefunden – zunächst nur am Standort in Düsseldorf. Abgerundet von einem Grillabend, zu dem die Geschäftsführung eingeladen hatte. Aktionen an anderen großen NATURSTROM-Standorten sollen folgen.

Finja Seroka
Finja Seroka
seroka@naturstrom.de

arbeitet seit Juni 2016 im Presseteam von NATURSTROM. Begeistert sich beruflich und auch privat für nachhaltige Themen. Zuvor hat sie u.a. als Journalistin für Handelsblatt Online und die Funke Mediengruppe gearbeitet.

E-Mail

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar