Naturstrom macht mobil

NATURSTROM macht mobil – elektrisch, sauber und sicher

Überfüllt, laut und umwelt- wie gesundheitsgefährdend – so zeigt sich der Verkehr vielerorts auf den deutschen Straßen. Dass sich daran etwas ändern muss, ist den allermeisten Menschen sehr klar.  Genauso klar ist: Die Mobilitätswende gehört unbedingt mit zur Energiewende. Deshalb engagiert sich NATURSTROM auf diesem Feld und hat hier im Laufe der Jahre eine breite Palette moderner und klimaschonender Mobilitätslösungen entwickelt. Wie es sich für einen ganzheitlichen Öko-Energieversorger gehört, ist das Mittel der Wahl dabei die Elektromobilität als besonders effiziente und saubere Technologie, und das in ganz unterschiedlichen Bereichen.

Die Verkehrswende ist unbedingt notwendig, nicht nur, aber auch nicht zuletzt aus Klimaschutzgründen. Einige Hintergründe dazu könnt ihr hier lesen. Elektromobilität ist ein ganz wichtiger Baustein für diese Verkehrswende. Doch: Nachhaltige Mobilität beinhaltet weit mehr, als den Wechsel der Antriebstechnologie. Sie braucht neue Konzepte, die es ermöglichen, den Großteil des Verkehrs zu verlagern – quasi von der Autobahn auf die Schiene und den Radweg. Elektromobilität und Verkehrswende umfasst für uns daher nicht nur elektrisch angetriebene Autos, sondern viele weitere Mobilitätsformen.

Donk-EE und andere geteilte Elektro-Zweiräder

Das beste Beispiel ist unser E-Lastenrad-Sharing im Rheinland: Mit Donk-EE können sich Kölnerinnen und Kölner ganz spontan und unkompliziert ein elektrisches Cargobike leihen. Dank des Elektromotors transportieren sie so schwere Lasten bequem und klimafreundlich. Auch für Unternehmen und andere Gruppen wird das immer interessanter, wie unsere Geschichte rund um das sozial orientierte Studierendenprojekt Mosaik zeigt.

Schon heute ersetzt jede dritte Donk-EE-Ausleihe eine Autofahrt. So entlasten Donk-EE-Nutzerinnen und -Nutzer die Kölner Innenstadt gleich in mehrfacher Hinsicht – nicht in puncto Emissionen, sondern auch beim Platzbedarf wird so deutlich gespart.

Nachdem sich Donk-EE in Köln bewährt hat, bieten wir das Zweirad-Elektro-Sharing nun auch Kommunen oder anderen Interessierten wie Gewerbebetrieben oder der Immobilienwirtschaft an. Neben den Lastenrädern sind dabei auch Pedelecs und E-Roller in unserem Portfolio, wodurch unsere Mobilitäts-Kolleginnen und -Kollegen für jede Situation das passende Mobilitätsangebot entwickeln können.

Rundum-Angebote zum Elektroauto

Die Bedeutung des Autos im deutschen Mobilitätssystem muss zwar abnehmen, dennoch wird der Pkw als bislang dominierendes Verkehrsmittel auch weiterhin relevant bleiben. Umso wichtiger ist es, auch hier hohe Maßstäbe in Sachen Effizienz und Klimaschutz anzulegen – wozu sich das Elektroauto, übrigens auch im Vergleich mit anderen alternativen Antriebsarten, bestens eignet.

Richtig sauber ist aber nur unterwegs, wer sein E-Fahrzeug mit sauberem Strom lädt, denn nur so kann Elektromobilität ihre Klimavorteile wirklich vollkommen ausspielen. Viele E-Mobilistinnen und E-Mobilisten laden ihr Auto zu Hause. Ihnen bieten wir unseren naturstrom emobil-Tarif an. Er ist etwas günstiger als unser Standardtarif und gilt im Gegensatz zu anderen Autostrom-Angeboten auf dem Markt auch für den gesamten Haushalt, wodurch der aufwändige Einbau eines zusätzlichen Zählers entfällt. Wer das Daheim-Laden noch komfortabler und zudem schneller gestalten möchte, entscheidet sich für eine Wallbox. Auf unserer Webseite bieten wir seit Kurzem hochwertige Lade-Produkte der deutschen Firma Mennekes an, die unsere Kundinnen und Kunden exklusiv zu attraktiven Konditionen beziehen können.

Auch beim Nachladen unterwegs sollte für eine rundum klimafreundliche Mobilität hochwertiger Ökostrom in die Batterie des Elektroautos fließen. Dazu bieten wir unsere naturstrom ladekarte an, mit der nicht nur an unseren eigenen Ladesäulen, sondern auch in Deutschland an über 600 öffentlichen Lademöglichkeiten im Netzwerk unserer Partner Allego und eWald sauberer naturstrom geladen werden kann. Darüber hinaus erhalten Besitzerinnen und Besitzer der Karte Zugang zu über 100.000 Ladestationen in ganz Europa.

Apropos Ladeinfrastruktur: Wir selbst bieten auch den Aufbau von Ladesäulen an, entweder für die öffentliche Nutzung oder auch als Infrastruktur in halböffentlichen Räumen, etwa für Unternehmen auf deren eigenen Parkplätzen. Und natürlich beliefern wir auch bestehende Säulen gerne mit unserem echten Ökostrom.

Wer schon elektromobil mit naturstrom unterwegs ist, kann dies mit unserer Aufkleberprämie zudem auch öffentlich bekunden – und so nicht nur ein Statement für wirklich klimaschonende Mobilität setzen, sondern sogar noch eine Stromgutschrift bekommen. Ein Gewinn für alle!

Sven Kirrmann
Sven Kirrmann
sven.kirrmann@naturstrom.de

Unterstützt seit Juli 2019 von Berlin aus die NATURSTROM-Pressearbeit. Schon lange Jahre überzeugter Energiewender, auch beruflich. Unter anderem zuvor bei der Agentur für Erneuerbare Energien mit Kommunikation zu einer nachhaltigen Energieversorgung beschäftigt.

Keine Kommentare

Post A Comment