testreihe_gruene_technik_stirnlampe

Spot on morgens um 6: Stirnlampe auf dem Weg zum Marathon getestet

Nachhaltige Elektrogeräte sollten umweltverträglich, langlebig und effizient sein – doch wie alltagstauglich sind die einzelnen Produkte eigentlich? Das testen wir ab sofort in unserer neuen Serie „Grüne Technik im Praxistest“ in Kooperation mit unserem Partner Greenstars. Wir haben ganz verschiedene Geräte ausgesucht – vom cleveren Outdoor-Gimmick bis hin zum universellen Alltagsbegleiter. In Teil 2 unserer Reihe testen wir eine Stirnlampe mit LED-Leuchtmittel: die PIXA 3 von Petzl.

NATURSTROM-Mitarbeiter André Beyer trainiert seit einem Jahr für Halbmarathon-Läufe – unabhängig von Wetter- und Lichtverhältnissen. Da er die Schuhe oft schon um 6 Uhr morgens bindet, geht das im Herbst und Winter nicht ganz ohne Hilfsmittel. Jetzt, wo die Tage immer kürzer werden, hat er deshalb die Kopflampe PIXA 3 aus dem Greenstars Online Shop getestet.

Technische Details

Kopflampe PIXA 3 von Petzl

Gewicht: 160 g

Lichtstrom: 50 Lumen

Betriebszeit: 12 h

Reichweite: 55 m

Preis: 53, 74 EUR

„Die Stirnlampe sorgt für eine sehr schöne Ausleuchtung auf der Straße.
Ich persönlich brauche keinen riesigen Lichtkegel, sondern habe lieber einen kleinen hellen – und der ist mit der PIXA 3 perfekt“, erzählt André Beyer. Insgesamt drei Leuchtmodi lassen sich einstellen. Hell sind dank der LED-Leuchten alle von ihnen.

André joggt morgens früh Straßenzüge entlang und trägt dabei gerne funktionale ebenso wie bequeme Kleidung – immerhin ist es noch vor dem ersten Kaffee. Das breite Band der Stirnlampe kommt ihm da sehr entgegen. Einziges Manko: „Einen Teil des Wohlfühlfaktors macht die Größe der Lampe wieder wett. Sie ragt relativ weit nach vorne. Viele meiner Schritte wurden deshalb von einem unangenehmen Wackeln begleitet.“

Perfekter Höhlen-Begleiter

Kopflampe PIXA 3 im Praxistest

Die PIXA 3 im Praxistest © NATURSTROM

Für sein morgendliches Training ist die PIXA 3 von daher für André nicht die erste Wahl: „Sie ist dafür ein sehr guter Begleiter für meine nächste Höhlentour. Vergangenes Jahr hätte ich sie auch schon sehr gut gebrauchen können. Da war ich auf Madeira wandern und musste unbeleuchtete Stollen durchschreiten, um die Berge zu erkunden.“ Darüber hinaus sei die Stirnlampe auch sehr gut zum Campen und die abendliche Leselektüre geeignet. Für einen Batteriewechsel muss letztere nur sehr selten unterbrochen werden, denn dank der LED-Leuchtmittel halten die Batterien bis zu 26 Stunden. Jetzt muss der Urlaub nur noch gebucht werden.

Neugierig geworden? Noch mehr grüne Elektronik gibt’s bei unserem Partner Greenstars.

Finja Seroka
Finja Seroka
seroka@naturstrom.de

arbeitet seit Juni 2016 im Presseteam von NATURSTROM. Begeistert sich beruflich und auch privat für nachhaltige Themen. Zuvor hat sie u.a. als Journalistin für Handelsblatt Online und die Funke Mediengruppe gearbeitet. E-Mail

Keine Kommentare

Kommentieren Sie