Gebäude im Münchener Domagkpark

NATURSTROM verwirklicht Mieterstrom-Konzept in Münchens Domagkpark

Die NATURSTROM AG hat ihr neuestes Mieterstrom-Projekt umgesetzt. Der Öko-Energieversorger beliefert vier Wohngebäude zweier Bauherrengemeinschaften im Münchener Domagkpark, dem Gelände der ehemaligen Funkkaserne, mit Mieterstrom aus Photovoltaikanlagen. Seit August beziehen die Bewohnerinnen und Bewohner den sauberen Strom „von nebenan“. Günstigen Sonnenstrom direkt vom Dach nutzen – das wird nun in immer mehr Mehrfamilienhäusern möglich.

„Mieterstrom demokratisiert die Energiewende“, erklärt Dr. Tim Meyer. Er leitet bei der NATURSTROM AG den Geschäftsbereich Dezentrale Energiesysteme, unter dessen Dach der Düsseldorfer Öko-Energieversorger mit einem wachsenden Team bundesweit Mieterstromprojekte entwickelt. „Lange Jahre“, so Meyer weiter, „haben lediglich Eigenheimbesitzer günstigen Solarstrom vom Dach beziehen können. Mieterstromprojekte schließen diese Gerechtigkeitslücke für Mieter und Eigentümer in Wohngemeinschaften – so wie hier im Domagkpark.“

Solaranlagen speisen kaum Überschüsse ins Netz

Auf vier Häusern, die auf Initiative und unter Führung der Conplan Betriebs- und Projektberatungsgesellschaft mbH sowie der Bürgerbau AG gebaut wurden, ließ NATURSTROM Photovoltaikanlagen errichten. Die Anlagen mit einer Leistung von zusammen ca. 43 Kilowatt peak erzeugen pro Jahr rund 48.000 Kilowattstunden Sonnenstrom. Diesen Sonnenstrom liefert NATURSTROM direkt über das Hausnetz an die 50 Wohnparteien. Rund 30 Prozent des Bedarfs werden so gedeckt. Wenn der Strombedarf die Produktion der Solaranlagen übersteigt, versorgt NATURSTROM die Häuser mit Ökostrom aus dem öffentlichen Netz. Überschüsse aus den Solaranlagen werden hingegen kaum anfallen: Die Anlagen sind so dimensioniert, dass je nach Haus zwischen 70 und 98 Prozent des erzeugten Stroms direkt verbraucht werden können.

„Mieterstromkunden profitieren in mehrfacher Hinsicht“, erläutert Dr. Tim Meyer. „Ihr Strom ist sauber, günstig und wird direkt vor Ort gewonnen – näher dran an der Energiewende geht es nicht.“ So sorgt der zum Festpreis verfügbare Solarstromanteil auch langfristig für stabile Konditionen. Zudem ist Mieterstrom für die Hausbewohnerinnen und -bewohner denkbar unkompliziert: Auch wenn der Strom aus zwei Quellen kommt, haben sie wie gewohnt nur einen einzigen Vertrag und erhalten eine Abrechnung. Anders als Eigentümer in Einfamilienhäusern müssen sie außerdem nicht selbst in die Photovoltaikanlage investieren.

Mieterstrom ist sauber, günstig und lokal

Der Sonnenstrom wird direkt von den Bewohnern genutzt © Quelle MR SunStrom GmbH

Der Sonnenstrom wird direkt von den Bewohnern genutzt © Quelle MR SunStrom GmbH

Diese Vorteile haben auch die Mitglieder der Eigentümergemeinschaften Gemeinsam Größer GbR und Domagkstraße GbR überzeugt, mit denen NATURSTROM im Domagkpark zusammenarbeitet. Die Eigentümergemeinschaften lassen ihre Wohngebäude im KfW 40-Standard errichten. „Die Mieterstrom-Versorgung sichert den Bewohnerinnen und Bewohnern nicht nur eine saubere und günstige Stromversorgung“, so André Heuss, Vorstand der Bürgerbau AG. „Sie trägt auch dazu bei, die Anforderungen der städtischen Bauordnung einzuhalten, eine mindestens ausgeglichene Primärenergiebilanz zu erreichen.“ Und Stefan Krieger, Projektmanager der Conplan Betriebs- und Projektberatungsgesellschaft mbH, ergänzt: „Die Gebäude im Domagkpark erfüllen höchste energetische Standards, die von uns betreuten Häuser wurden zudem in Holz-Hybrid-Bauweise errichtet. In solch einem nachhaltigen Umfeld ist es nur konsequent, auch erneuerbare Energien bestmöglich zu nutzen.“

Im Domagkpark wird seit 2013 intensiv gebaut: Auf dem 24,3 Hektar großen früheren Kasernengelände im Münchener Norden entsteht ein neues Stadtquartier mit wegweisenden Sozial- und Mobilitätskonzept, u.a. mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge in den Tiefgaragen. Etwa 1600 Wohnungen, einen Park sowie soziale Einrichtungen umfasst der Domagkpark. 2017 sollen die Arbeiten abgeschlossen werden. Das Areal wird von mehreren Baugemeinschaften bebaut.

Für NATURSTROM ist der Domagkpark das jüngste, aber bei weitem nicht das erste Mieterstromprojekt. Der Öko-Energieversorger versorgt als bisher einziges Unternehmen bundesweit in mehreren Städten und Regionen private und gewerbliche Mieter mit Mieterstrom-Produkten. Dabei wird neben Solarstrom auch Strom aus lokalen Blockheizkraftwerken für die Direktlieferung genutzt. Je nach den Wünschen der Partner übernimmt NATURSTROM von der Projekt- und Anlagenplanung über die Stromversorgung bis hin zum Messstellenbetrieb die verschiedensten Aufgaben im Projekt.

Tim Loppe
Tim Loppe
loppe@naturstrom.de

ist seit April 2010 Pressesprecher bei NATURSTROM. Entdeckte die Energiewende in seiner Zeit bei einer Düsseldorfer PR-Agentur für sich. Zuvor hatte der promovierte Germanist an den Universitäten Düsseldorf und Münster im Bereich Sprachwissenschaften gelehrt. E-Mail

Keine Kommentare

Kommentieren Sie

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück