Übergabe der Pedelecs am Standort Düsseldorf

Zwei Pedelecs sind jetzt am Düsseldorfer NATURSTROM-Standort zuhause

Rundum nachhaltig handeln, nicht nur beim Thema Energie, sondern auch bei der Mitarbeitermobilität– das ist das zentrale Anliegen der NATURSTROM AG. Für den Düsseldorfer Standort hat das Unternehmen nun zwei Elektrofahrräder erworben, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ab sofort testen können. Gestern wurden die beiden Test-Räder offiziell an Mitglieder der NATURSTROM-Nachhaltigkeitsgruppe übergeben.

Inoffiziell stehen die beiden Elektrofahrräder allerdings schon seit ein paar Wochen in der Zentrale – und werden rege Probe gefahren. Über 1.000 Kilometer haben „Riese und Müller“ und „Victoria“ – getauft nach der Markennamen der Räder – zusammen schon zurückgelegt: bei Kurzurlauben, Wochenendausflügen oder auch auf dem Weg zur Arbeit. „Die Pedelecs werden super angenommen. Sie sind  bei gutem Wetter weit im Voraus ausgebucht“, freut sich Rolf Zimmermann, Leiter der internen NATURSTROM Mitarbeiter-Nachhaltigkeitsgruppe.

„Mit der Anschaffung der beiden Elektrofahrräder möchten wir genau das erreichen: unsere Belegschaft für die neue und innovative Technik begeistern und das Thema nachhaltige Mobilität sowohl beruflich als auch privat ins Bewusstsein rücken“, sagt NATURSTROM-Vorstand Oliver Hummel und fügt schmunzelnd hinzu: „Besonders umweltfreundlich sind solche Pedelecs natürlich vor allem dann, wenn sie, wie bei uns, mit naturstrom geladen werden.“

Nachhaltiger Urlaub in der Region – das Pedelec macht’s möglich

Auch Rolf Zimmermann geht es bei den Elektrofahrrädern um das Erleben neuartiger Technik. Aber nicht nur: „So ein Pedelec kann das Urlaubsverhalten ändern. Bei einem Radurlaub kann ich viel mehr erleben als mit einem All-inclusive- Angebot in einer der Hotelburgen dieser Welt – und ich verreise sehr viel nachhaltiger.“ Dank des Elektromotors kann ein Urlaub in der Region auch eine Tour durch die Niederlande bedeuten. 100 km und mehr als Tagespensum sind nämlich selbst für Ungeübte so machbar.

Die Pedelecs hat NATURSTROM zunächst als Pilotprojekt für den Düsseldorfer-Standort angeschafft.  Sie sind jedoch Teil eines Standort-übergreifenden Mobilitätskonzepts. Insgesamt stehen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Rheinmetropole nun sechs Fahrräder zur Verfügung – vier mit Muskelkraft betriebene und zwei mit Elektroantrieb. Den Weg zur Arbeit legen die meisten von ihnen bisher mit dem öffentlichen Nahverkehr zurück – und können dabei auf ein günstiges Firmenticket zurückgreifen. Und wer weiß:  Wer einmal mit dem Pedelec gependelt ist, steigt vielleicht bald ganz aufs Rad um…

 

Finja Seroka
Finja Seroka
seroka@naturstrom.de

arbeitet seit Juni 2016 im Presseteam von NATURSTROM. Begeistert sich beruflich und auch privat für nachhaltige Themen. Zuvor hat sie u.a. als Journalistin für Handelsblatt Online und die Funke Mediengruppe gearbeitet. E-Mail

1 Kommentar

Kommentieren Sie