NATURSTROM ins Gespräch bringen – on- und offline

Tue Gutes und sprich darüber? Nichts leichter als das. Marcus und Susi sind Teil des NATURSTROM-Vertriebs- und Veranstaltungsteams und berichten auf Events regelmäßig von der Arbeit von NATURSTROM. Uns haben sie einen Einblick in ihren Alltag gegeben und verraten, welche Termine in nächster Zeit bei ihnen anstehen.

„Die Menschen freuen sich wieder über den Austausch, sei es mit Fokus auf der politischen Debatte, im Rahmen von Verbrauchermessen oder Tagungen und Seminaren“, berichtet Marcus, der NATURSTROM seit sechs Jahren auf Veranstaltungen vertritt und für die Energiewende netzwerkt. Wie seine Stellenbeschreibung schon vermuten lässt, waren die letzten Monate für ihn ungewöhnlich ruhig – zu ruhig. Umso mehr freut er sich, dass es jetzt wieder losgeht. Auf einigen Events war er dieses Jahr bereits: im Juli schloss er sich Demonstrant:innen gegen Kohlekraft am Kraftwerk Datteln 4 beim „Klima-Pilger-Projekt: Kreuzweg für die Schöpfung“ an, im August besuchte er das „Gutes Klima Festival“ in Essen, wenig später vertrat er NATURSTROM bei der Fachtag „Nachhaltige Beschaffung“.

Marcus‘ Hauptaufgabe ist es, zu sprechen – ob auf Bühnen, in Diskussionsrunden oder am NATURSTROM-Infostand. Hauptsache, er tauscht sich mit Interessierten aus, über Klimaschutz, die Energiewende oder ganz konkret über NATURSTROM und unseren Beitrag. So auch auf verschiedenen Veranstaltungen der Klimawette, einer Aktion des Vereins 3 fürs Klima, über die wir auf unserem Blog bereits berichtet haben. „Die Klimawette bemüht sich Gemeinden und Zivilgesellschaft für mehr regionalen Klimaschutz zu gewinnen“, fasst Marcus das Ziel der Klimawette zusammen.

„NATURSTROM wurde bei der Klimawette in Wuppertal, Dortmund und Bochum herzlich empfangen. Dr. Michael Bilharz und das Orgateam freuten sich über unsere Teilnahme und stellten auch in den Ansprachen die Rolle von NATURSTROM für den Klimaschutz in Deutschland dar.“ Anerkennung, die gut tut, denn NATURSTROM hat in über 20 Jahren Bestehen schon so einiges geschafft.

Ganz brach lag das Veranstaltungswesen auch während der Hoch-Zeit der Pandemie nicht. Statt in der Bahn, um klimafreundlich zur nächsten Veranstaltung zu reisen, verbrachte Marcus 2020 viel Zeit vor seiner Laptop, um an zahlreichen Online-Formaten teilzunehmen. „Die können Live-Veranstaltungen zwar nicht komplett ersetzen, bieten aber ganz neue und vielfältige Ansätze, sich mit Interessenten auszutauschen, neue Zielgruppen anzusprechen und Vernetzung voranzutreiben. In Zukunft werden auch diese Formate nicht mehr aus der Kommunikation wegzudenken sein.“

Susi und die Green World Tour

Auch Heike, Jana und Susi sind regelmäßig in Sachen Energiewende unterwegs, zuletzt bei der Green World Tour, die am 11. und 12. September im Kölner Jugendpark stattfand. Hier betreuten sie unseren Stand und beantworteten fachkundig alle Fragen rund um Erneuerbare Energien und den Wechsel zu NATURSTROM – ein voller Erfolg, wie Susi verrät: „Die Besucherinnen und Besucher waren bester Laune und hochinteressiert, die Gespräche gingen teilweise sehr in die Tiefe – ein Publikum, das sich informiert und WIRKLICH an Veränderung interessiert ist. Auch das Wetter war ideal: sonnig bis wolkig, nicht zu warm, nicht zu kalt. Wir haben gemerkt, dass die Besucher:innen sowohl entspannt als auch aktiv an die Sache rangehen.“

„Auf dieser Messe musst du niemandem erst erklären, wie viel Sinn Ökostrom macht – wir sind auf nickende und bejahende Gleichgesinnte getroffen. Viele davon wollten sich sowieso schon lange mit dem Thema Ökostrom beschäftigen, wussten aber noch nicht, worauf sie dabei achten sollten und waren daher dankbar für die präzise Aufklärung und die herzlichen Gespräche. Ein rundum gelungenes Wochenende“, fasst Susi zusammen. Genau wie Marcus ist auch sie froh, dass der Austausch vor Ort wieder möglich ist: „Wir sind glücklich, dass es endlich wieder mit Präsenzveranstaltungen losgeht und freuen uns schon auf das nächste Jahr Green World Tour!“ Wer nicht so lange warten will, kann unsere Kolleg:innen bereits dieses Wochenende, am 25. und 26. September, in Köln auf dem Markt des Guten Lebens in Köln Ehrenfeld treffen.

Ein weiterer Pflichttermin – nicht nur für unsere Vertriebs-Kolleg:innen – ist natürlich der nächste globale Klimastreik an diesem Freitag, denn er ist die letzte Möglichkeit, um vor der Bundestagswahl am 26. September für mehr Klimaschutz und den schnelleren Ausbau Erneuerbarer Energien auf die Straße zu gehen. Viele von uns sind deutschlandweit dabei – ihr auch?

Joanna Albrecht
Joanna Albrecht
joanna.albrecht@naturstrom.de

unterstützt das PR-Team von NATURSTROM seit September 2020, jongliert aber schon etwas länger beruflich mit Energiethemen. Ihr Herz schlägt Grün (und für Tiere). Sie mag Waldspaziergänge, Gärtnern und den Teamsport Ultimate Frisbee.

Keine Kommentare

Post A Comment