NATURSTROM-Mitarbeiter aus dem Kundenservice beraten über Ökostrom

NATURSTROM-Mitarbeiterportrait: drei neue Gesichter im Kundenservice

René Kobald, Larry Korzendorfer und Kurt Henn teilen drei Dinge: ein Büro in Bochum, die Freude daran, direkt mit Kunden in Kontakt zu sein und Fußballleidenschaft. Dass im Ergebnis ein 2:1 steht, nämlich zweimal BVB-Fan gegen einmal Schalke-Fan, tut der guten Stimmung des Männer-Teams keinen Abbruch. Ob es um Abrechnungen, Zählerablesung oder die Änderung der Kontodaten geht: Die Tassen des Lieblingsvereins vor sich, beantworten sie Fragen von NATURSTROM-Kunden am Telefon oder via E-Mail.

Seit vielen Jahren ist René Kobald Kunde von NATURSTROM und hat privat Ökostromkunden geworben. Seit 1. April 2014 ist er Mitarbeiter im Bochumer Kundenservice-Standort. „Es ist schön, meine Begeisterung für das Thema Ökostrom mit Kunden teilen zu können“, erklärt der 40-jährige Geograph, der gerne Bio einkauft. Er kümmert sich unter anderem um Umzüge, Ab- und Ummeldung und Datenänderungen. In seiner Freizeit engagiert er sich in der BUND Kreisgruppe Dortmund – wenn er nicht im Stadion Fußball schaut.

Larry Korzendorfer kommt aus Hagen und hat bei den dortigen Stadtwerken seine Ausbildung zum Industriekaufmann gemacht. Er bringt etliche Jahre Erfahrung im energiewirtschaftlichen Kundenservice mit sich. „Zwischenzeitlich war ich für kurze Zeit auch im Katalogwesen tätig, aber das war mir zu introvertiert, nicht nah genug am Menschen“, erklärt der 38-Jährige. Seit 1. Juni 2014 betreut er NATURSTROM-Kunden, und die Fragen am Telefon sind breit gefächert. „Vom Strompreis über ökologische Fragen bis hin zur Stromzusammensetzung ist alles dabei. Kein Kunde ist wie der andere“, findet Korzendorfer.

Kurt Henn pendelt in Fahrgemeinschaften mit Kollegen von Essen nach Bochum. Er arbeitete etliche Jahre für verschiedene Stadtwerke in der Kundenbetreuung und ist hierfür viel gereist. Es freut ihn, bei NATURSTROM einen festen Arbeitsplatz nahe seiner Familie gefunden zu haben. Besonders wichtig ist dem zweifachen Vater Kollegialität. Dass er der einzige Schalke-Fan im Team ist, verzeihen ihm die anderen Herren augenzwinkernd. „Mich hat überrascht, dass der Kundenstamm bei NATURSTROM so anders ist. Die Anrufer sind oft interessierter, umweltbewusster“, so der 49-Jährige. Besonders gefällt ihm, dass er sich auf seiner jetzigen Arbeitsstelle Zeit für Fragen nehmen kann. „Der Kunde soll merken, wir helfen ihm!“

Rebecca Raspe
raspe@naturstrom.de

schrieb von 2011 bis Ende 2015 für NATURSTROM als Redakteurin in der Unternehmenskommunikation. Zuvor hat sie als Journalistin für Fachmagazine über Erneuerbare Energien im In- und Ausland berichtet. Nachhaltigkeit ist ihr wichtig und sie begeistert sich für fortschrittliche Technologien.

Keine Kommentare

Kommentieren Sie