Übergabe des Spendenschecks an STAY

NATURSTROM AG spendet 2.000 Euro für junge Flüchtlinge in Düsseldorf

Der Ökostrom-Pionier NATURSTROM hat 2.000 Euro an die Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative STAY! gespendet. Mit der Zuwendung unterstützt das Unternehmen das Jugendcafé-Projekt STAY! united, das sich die umfassende und kostenlose Unterstützung der in und um Düsseldorf lebenden unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge zum Ziel gesetzt hat.

Übergabe des Spendenschecks an STAY

Oliver Hummel, NATURSTROM AG, übergibt einen Spendenscheck an Nicole Tauscher und Michael Lukas von STAY. (c) NATURSTROM AG

Anlässlich der Spende überreichte NATURSTROM-Vorstand Oliver Hummel einen symbolischen Spendenscheck über 2.000 Euro an Nicole Tauscher und Michael Lukas von der Flüchtlingsinitiative STAY!. Das Geld kommt dem Projekt STAY! united zugute, das sich vor allem an junge, unbegleitete Flüchtlinge richtet, die in der Rheinmetropole eine neue Heimat gefunden haben. Im Jugendcafé können sie Kontakte zu anderen Kindern und Jugendlichen knüpfen und kostenlose Hilfs- und Freizeitangebote in Anspruch nehmen.

„Wir haben uns ganz bewusst für eine Spende an STAY! entschieden, denn wir wollten junge Menschen unterstützen, die aus Krisen- und Kriegsgebieten hierher an den Rhein gekommen sind, sich in Deutschland und unserer Stadt erst einmal zurechtfinden müssen und dabei jede Hilfe gut gebrauchen können“, erklärt NATURSTROM-Vorstand Oliver Hummel. Die Flüchtlingsorganisation wurde vor acht Jahren in Düsseldorf gegründet. Sie finanziert ihre Angebote für Migranten und Flüchtlinge ausschließlich aus Spenden, erhält also keine öffentlichen Fördergelder. Auch aus diesem Grund fiel die Entscheidung des Unternehmens auf eine Spende an diese Initiative.

Die Idee, Gelder für ein Flüchtlingsprojekt zu spenden, entstand auf Anregung von NATURSTROM-Mitarbei­terinnen und Mitarbeitern. „Mehrere Kollegen engagieren sich privat in der Flüchtlingshilfe. Allein vier Kol­leginnen sind beispielsweise an der Organisation von Sprachkursen hier in Düsseldorf beteiligt“, berichtet Oliver Hummel. „Und auch für NATURSTROM als Unternehmen ist soziales Engagement seit vielen Jahren ein wichtiges Thema. In den vergangenen Jahren haben wir zum Beispiel viele Projekte unterstützt, die Klimaschutz und Entwicklungshilfe miteinander verknüpfen“, so NATURSTROM-Vorstand Hummel.

„Gerade für Kinder und Jugendliche ist es sehr belastend, nicht zu wissen, ob und wie lange sie in Deutschland bleiben können“, erklärt Michael Lukas, der Ansprechpartner für das Projekt ist. „Im Café united lernen sie andere junge Menschen kennen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden und mit denen sie Erfahrungen austauschen können.“ Das 2010 gegründete Jugendcafé bietet Betroffenen kostenlose Hilfestellungen für ihren Alltag an. Das Angebot reicht von Bewerbungstrainings über Sprachkurse bis hin zur Begleitung bei Behördengängen oder Vorstellungsgesprächen. Außerdem können die jungen Flüchtlinge an kostenlosen Freizeitangeboten teilnehmen.

Die Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative STAY! versteht sich als offene und unabhängige Anlaufstelle für Flüchtlinge und Migranten. Die Organisation berät Asylsuchende bei ausländerrechtlichen Fragen, begleitet Behördengänge und bietet Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen. Gemeinsam mit dem Netzwerk “Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf” konnte STAY! vor kurzem eine neue Anlaufstelle für Flüchtlinge am Düsseldorfer Hauptbahnhof eröffnen.

Miriam Ersch-Arnolds
Miriam Ersch-Arnolds
ersch@naturstrom.de

arbeitet seit Februar 2013 in der Pressestelle von NATURSTROM. Ihre Begeisterung für das Thema Nachhaltigkeit wurde während ihrer Zeit als Mitarbeiterin einer Fairhandels-Organisation geweckt und begleitet sie bis heute sowohl beruflich als auch ehrenamtlich. E-Mail

Keine Kommentare

Kommentieren Sie