Nachhaltigkeit bei NATURSTROM

Mit unseren Produkten und Dienstleistungen treiben wir die Energiewende voran – und das seit mehr als 20 Jahren. Aber auch im Arbeitsalltag setzt sich NATURSTROM für einen ressourcenschonenden Umgang ein. Wie? Lest selbst!

Für viele Kolleginnen und Kollegen beginnt der nachhaltige Arbeitsalltag bei NATURSTROM, bevor sie das Büro überhaupt betreten haben. Und zwar auf dem Weg zur Arbeit. Ein Großteil der Mitarbeiter setzt dafür auf Bus und Bahn – und das unterstützt NATURSTROM gerne, indem das Unternehmen den über 150 Mitarbeitern am Standort Düsseldorf ein vergünstigtes Monatsticket für den ÖPNV ermöglicht.

Und auch für längere Wege setzen wir auf klimafreundliche Mobilität. Für Dienstreisen nutzen wir in der Regel die Bahn, und auch Betriebsfahrräder und Elektroautos, die mit naturstrom geladen werden, stehen bereit. Inlandsflüge sind tabu.

Viele NATURSTROM-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter schwingen sich für den Weg zur Arbeit auf den Sattel. © NATURSTROM

Aber zurück ins Büro, denn hier geht’s mit der Nachhaltigkeit gleich weiter. Einige unserer Kollegen setzen sich auch jenseits ihrer regulären Tätigkeiten für ein klimafreundliches Arbeitsumfeld bei NATURSTROM ein – Engagement, das NATURSTROM gerne fördert. Der perfekte Kanal hierfür ist unsere standort- und teamübergreifende Nachhaltigkeitsgruppe, aufgeteilt in mehrere Arbeitsgruppen. Hier entstanden schon viele Ideen, wie NATURSTROM noch nachhaltiger werden kann. Die AG „Nachhaltiger Büroalltag“ beispielsweise hat schon waschbare Handtücher an vielen unserer Standorte etabliert. Und auch das Tauschregal am Standort Düsseldorf, in das Beschäftigte aussortierte Gegenstände (wie Bücher, Geschirr und Kinderspielzeug) legen, statt sie wegzuwerfen, zeugt von unserem Nachhaltigkeitsbewusstsein. Denn: Wir wollen unsere Kunden nicht nur zu Ressourcenschonung ermutigen, sondern sie auch selbst umsetzen.

Auch der Blick in unsere Betriebsküchen zeigt, dass Nachhaltigkeit bei NATURSTROM großgeschrieben wird: Hier stehen Fair-Trade-Kaffee und Bio-Tee bereit, denn auch bei Lebensmitteln achten wir auf die ökologische (und möglichst regionale) Herkunft.

Der ressourcenschonende Gebrauch von Büroartikeln aus umweltfreundlichem, möglichst recycelbarem und abbaubarem Material ist für uns ebenfalls selbstverständlich. Dieser Anspruch gilt vom Kugelschreiber bis zum Papier und von der Druckerfarbe auf Pflanzenölbasis bis hin zu den Reinigungsmitteln.

Dieses Engagement für die Umwelt kommt nicht von ungefähr, sondern zieht sich von den Produkten über die Mitarbeiter bis hin zur Unternehmensleitung. Deshalb ist es für Dr. Thomas E. Banning, Vorstandsvorsitzender der NATURSTROM AG, selbstverständlich, sich als einer der ersten Unterzeichner bei „Entrepreneurs for Future“ zu engagieren.

Dominique Czech
Dominique Czech
dominique.czech@naturstrom.de
Keine Kommentare

Kommentieren Sie